Zum Hauptinhalt springen

Unsere Werte

 

"Jüngerschaft ist der Weg der Liebe, in der Nachfolge Jesu Christi.

Die Wiederherstellung unserer Beziehungsfähigheit mit Gott, uns selbst und unseren Mitmenschen.

Es ist ein Lebensstil für sinnstiftende, glückliche Beziehungen und für ein erfülltes Leben."

Gemeinschaftspastor Jan Lübker

 

 

Eine vertrauensvolle Beziehung mit Gott

Wir als LKG wollen, dass Menschen Gott als den himmlischen Vater kennenlernen

und eine vertiefte, vertrauensvolle Beziehung mit Ihm erfahren.

 

Liebevolle Beziehungen mit unserem Nächsten

In Gottes Augen ist jeder Mensch wertvoll und geliebt. Dieses kostbare Geschenk wollen wir mit allen Menschen teilen. 

Dazu ermutigen wir uns gegenseitig.

 

Ermutigende Gemeinschaft miteinander

Wir wollen gemeinsam Glauben und das Leben miteinander teilen.

 

Abgeleitet sind diese Grundwerte aus dem Matthäusevangelium. Matthäus ist der Einzige der 4 Evangelisten des Neuen Testaments, der in dem Missionsbefehl Jesu Christi davon spricht das alle Welt zu "Jüngern" gemacht werden sollen.

»Mir ist alle Macht im Himmel und auf der Erde gegeben. Darum geht zu allen Völkern und macht die Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehrt sie, alles zu befolgen, was ich euch geboten habe. Und seid gewiss: Ich bin jeden Tag bei euch, bis zum Ende der Welt.« (Mt 28,18-20)

Was einen Jünger Jesu kennzeichnet, fasst Matthäus in 5 Lehrblöcken zusammen, in denen er Kerneigenschaften eines Christen / Jesusnachfolgers beleuchtet. Er unterbricht dabei die Erzählungen der Ereignisse und wendet sich seinen Nachfolgern zu, um sein Leben in der Liebe mit ihnen zu partizipieren.

Die Kapitel 5-7, auch bekannt als die Bergpredigt, zeigen wie sich dieses Leben in der Liebe für uns realisieren lässt. Einzig und allein in einer vertrauensvolle Beziehung mit unserem himmlischen Vater, der uns im Gebet an seiner barmherzigen und fürsorglichen Hand hält.

Das Kapitel 10 widmet sich unseren Beziehungen zu unseren Mitmenschen. Hier motiviert uns Jesus dazu unseren Frieden mit unserem Nächsten zu teilen. Dieser Friede  entspringt aus Kerneigenschaft 1, unserer vertrauensvollen Beziehung mit dem himmlischen Vater. Wir teilen also seine Liebe und Barmherzigkeit mit unseren Mitmenschen und setzen sie für gute, sinnstiftende Beziehungen ein.

Das 13te Kapitel vertieft diese Beziehung zu unserem Umfeld, indem es die Grenzen, Chancen und Wichtigkeit dieser betont.

In Kapitel 18 legt Jesus die DNA für die Gemeinschaft seiner Nachfolger fest. Er planzt seinen Herzschlag in ihre Mitte. Geprägt von Demut, Fürsorge und Barmherzigkeit, damit sie eine lebendverändernde, heilende und tragende Gemeinschaft werden. 

Die Kapitel 24-25 sind als die große Endzeitrede Jesu bekannt, in denen er seine Jünger anhält diese 3 Kerneigenschaften bis zu seinem Wiederkommen zu leben.

Was hier sehr vereinfacht wiedergegeben ist, hat in unserem Leben, um so größere Auswirkungen. Wir sind überzeugt, dass diese 3 Kerneigenschaften einen Nachfolger Jesu aus machen. Er ist an seiner Liebe zu erkennen die er zu Gott und seinem Nächsten hat. Er patizipiert an dem Leben und der Liebe Jesu, wodurch Jesus selbst in seiner Liebe, in seinem Leben erkennbar wird. Ein Leben, ausgerichtet an diesen drei grundlegenden Werten, macht uns frei von Rastlosigkeit, Zwängen und religiösem Druck und zeigt uns einen natürlichen und lebensverändernden "Weg des Christseins" in unser heutigen Zeit.

Nach oben